Sonntag, 9. Oktober 2016

Himmels Feuer von Dania Dicken

Durch die Facebookgruppe Reziliebe , durfte ich wieder ein Buch lesen. 
Ich hab mich für das Buch Himmelsfeuer entschieden.
Es ist der erste Teil, der zweite Teil Grenzen überwinden wurde ebenfalls bereits veröffentlicht.
Das Buch ist in der Fantasyabteilung sehr gut aufgehoben.




Das Cover ist gut gewählt , da es zum Titel sehr gut passt.
Es sagt aber erstmal nicht viel zur Geschichte aus und so hätte ich das Buch erstmal nicht gewählt.


Klappentext:
Die 18-jährige Caelidh führt ein Leben im Verborgenen: Sie gehört der Schwesternschaft der Klinge an, einer verbotenen Vereinigung von gelehrten Kriegerinnen. Ihr zurückgezogenes Leben im Exil findet ein jähes Ende, als sie von einem Überfall auf ihr Heimatdorf erfährt: Soldaten haben es verwüstet und ihre geliebte Schwester Fianna verschleppt, um sie dem König als Sklavin zu bringen. Einzig Fiannas verzweifelter Ehemann bringt den Mut auf, gemeinsam mit Caelidh das Unmögliche zu wagen: Sie wollen Fianna befreien. Doch das ist nur der Anfang eines beschwerlichen, gefahrvollen Weges ins Ungewisse...

Zum Buch: 
Details sind schön beschrieben, zb. Umgebung, Kleidung , Passanten.
Gegebenheiten von Leuten, Städten, usw wird wieder gegeben und so erfährt man mehr davon und kann sich ein Bild machen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut, es wird vieles beschrieben wie Gemütszustände , Umgebungen und mehr. Daher rutscht man leicht in die Geschichte rein.
Gefühle werden gut beschrieben, man fühlt direkt mit.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, besitzen eine eigene Gefühlswelt und Charakter.
Vielleicht nicht grad für zartbeseitete geeignet , es wird doch einiges beschrieben.
Ich fand immer mehr in die Geschichte rein und konnte es zum Schluss gar nicht mehr weglegen, da ich wissen musste wie es mit allen weiter ging.
Die Zweifel, die Hoffnungslosigkeit, die Wut , alles erlebt man mit den Charakteren durch als wäre man dabei.
Für mich war keine Gefühlsregung dabei , die ich in der Situation nicht verstanden hätte.
Für Fantasybuchliebhaber die es etwas blutiger mögen , kann ich es nur empfehlen.
Sehr interessant sind auch die verschiedenen Völker  , die Mentalitäten , der Glaube und noch so einiges mehr.
Ich möchte nicht zu viel von der Geschichte verraten , vieles liest man ja schon im Klappentext . Aber man wird oft überrascht sein , wie sich manches entwickelt.